Sefal Srl wurde 2000 gegründet und zählt zu den führenden Unternehmen in der Produktion von Bauteilen für elektrische Motoren. Der Schwerpunkt liegt in der Fertigung von Klemmleisten; moderne Anlagen und technisch ausgefeilte Produktionssysteme unterstützen den Herstellungsprozess.

Alle Klemmleisten entsprechen präzisen funktionalen und sicherheitstechnischen Requisiten:

foto-azienda

> Die gepressten oder gedrehten Gewindestifte haben eine stumpfe kegelförmige Gewindebasis mit kreuzförmigem Schraubenschlitz, um eine versehentliche Drehung oder Achsverschiebung und Lösung aus der Klemmleiste zu verhindern.

> Die Form des Schraubensitzes ist für die Verwendung von automatischen Schraubenziehern konzipiert.

> Alle Klemmleisten sind problemlos mit den im Handel gängigen Versionen auswechselbar; durch den 15 mm langen Stift können die Leisten gruppenweise getestet werden. Die Klemmleisten können je nach Gebrauch und Einsatzart sowohl mit 12 mm als auch mit 15 mm langen Stiften geliefert werden.

> Die Klemmleisten erfüllen die Requisiten der Norm UL1004 „Electric Motors“ für ≤600 Volt Spannungen. Eine Rotation der Kabelschuhe im eigenen Sitz (typische Folgeerscheinung der Motorvibrationen, die zur Lockerung der Muttern führt), die einen Reibungskontakt zwischen den Klemmen oder den Wänden des Klemmenkastens verursachen kann, wird dadurch verhindert. Es können normale oder auch bereits isolierte Kabelschuhe verwendet werden.

> Individuelle Laserkennzeichnung: die neueste Laserdrucktechnik ermöglicht eine Kennzeichnung der Klemmleisten nach Kundenvorgabe.